Fachbereich Religion - Evangelische und Katholische Religionslehre

Weshalb Religionsunterricht am PMHG?

Woher komme ich? Wohin gehe ich? Warum ist die Welt so, wie sie ist? Wozu bin ich auf der Welt? Was ist wahr?

Diese und viele andere Fragen stellt sich jeder Mensch. Der Religionsunterricht beschäftigt sich mit diesen Fragen und bietet an, sich in der Schule auf die Suche nach Antworten in der biblisch-christlichen Tradition und der Philosophie zu machen. Wir arbeiten fächerverbindend auch mit den Naturwissenschaften zusammen. Die Frage nach Gott und nach dem Menschen wird auch im Zusammenhang unserer Geistes- und Kulturgeschichte reflektiert. Nur mit religiöser Bildung können junge Menschen Literatur, Kultur, Kunst und Architektur erschließen. Andere Religionen und Weltanschauungen werden in den Blick genommen und so der mündige Umgang mit Fremdem und mit Pluralität gefördert. Die ökumenische Gemeinschaft der Kirchen wird auch in der Schule ganz praktisch gelebt. Wir feiern gemeinsam Gottesdienste.

Wozu Religionsunterricht?

Der Religionsunterricht fördert und vermittelt unverzichtbare Kompetenzen:

  • Fragen nach dem Sinn stellen und die eigene Sichtweise dazu äußern
  • Bezug auf biblische Texte herstellen
  • Symbolische Sprache sowie religiöse Rituale verstehen und deuten
  • Beteiligung an Ritualen
  • Verständnis und Achtung gegenüber Menschen mit anderen Lebensdeutungen
  • Probleme des Menschen und des Miteinanders erkennen
  • Einfühlungsvermögen
  • Vorstellungen und Erfahrungen mit Gott ausdrücken
  • Kenntnis der jüdisch-christlichen Gottesvorstellungen und Auseinandersetzung damit, ggf. Aneignung

Der Religionsunterricht ist ordentliches Lehrfach und unterliegt deshalb bei der Notengebung der NGV des Landes BW wie alle anderen Fächer auch.

Wer?

„Im Religionsunterricht bekommen die Schüler vermittelt, wie man die Welt anschauen kann. Das sind Kenntnisse, die braucht man, wenn man erwachsen wird und auch noch, wenn man erwachsen ist und viel Anderes längst wieder vergessen hat. Im Religionsunterricht steht die Lehrerin oder der Pfarrer mit eigenen Erfahrungen zur Verfügung. Sie sagen, was sie selbst davon halten, warum es ihnen wichtig ist, wie sie deshalb als Christen die Welt anschauen. Und wie sie von dem denken, was passiert…. Nur im Gespräch mit anderen, die eine Meinung haben, kann man sich eine Meinung bilden.“ (L. Panzer)

Wir unterrichten gerne Religion:

katholische Religion evangelische Religion
  • Brigitte Breithaupt
  • Wolfgang Krause
  • Cornelia Patrzek-Raabe
  • Simon Diegel
  • Katja Käferle
  • Daniel Meier
  • Pfarrer Burkhard Neudorfer
  • Katharina Schäfer
  • Dörte Thies-Schefzyk
  • Pfarrer Matthias Vögele
Fachschaftsbeauftrage:
Cornelia Patrzek-Raabe
Fachschaftsbeauftragte:
Katja Käferle

Bücher im Fach katholische Religion:

Klasse 5/6: Mittendrin 5/6 (Klassensatz, neu ab Herbst 2017)
Klasse 7/8: Mittendrin 7/8 (Klassensatz)
Klasse 9/10: Mittendrin 9/10 (Klassensatz
  Bibel (Klassensatz)

 

Bücher im Fach evangelische Religion:

Klasse 5-10: Bibel
Klasse 5/6: Kursbuch Religion 1
Klasse 7/8: Kursbuch Religion 2
Klasse 9/10: Kursbuch Religion 3
Klasse 9: Brennpunkte der Kirchengeschichte (Klassensatz)
Jahrgangsstufe 1/2 Elfzwölf (Klassensatz)
Kursbuch Religion 12 (Klassensatz)

 

Interessante Links:

Landesbildungsserver Baden Württemberg - Religion