Fachbereich Deutsch

Im Deutschunterricht wird Schreib- und Lesekompetenz, kommunikative Kompetenz sowie Methodenkompetenz vermittelt und Sprachreflexion betrieben. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich sicher in der deutschen Sprache ausdrücken, diskutieren und argumentieren können und Orthographie, Zeichensetzung und Grammatik beherrschen. Außerdem sollen sie bewusst mit Medien umgehen lernen und erleben, dass der Umgang mit Literatur Freude bereiten kann.

Lesen und Theaterbesuche bereichern unser Leben, unsere Phantasie und unsere Kreativität. Zudem ist Sprachverstehen und Sprachbeherrschung eine wesentliche Schlüsselqualifikation. Diese Seite unseres Faches deckt der Bildungsplan ab. Großen Wert legen wir auf die Leseförderung, hierzu bieten wir zusätzliche Aktivitäten an, z.B. eine Lesenacht oder die Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei.

Fachschaft:

Isabel Abraham, Barbara Aichele, Rahel Andreas, Daniel Barbist, Anke Benz, Birgit Dufft, Philipp Eggersdorfer, Sabrina Eisenhardt, Regine Gohdes, Stephan Gohdes, Sabrina Hagmann, Jörg Hammer, Anna Heck, Lena Jäckel, Christian Lang, Wolfgang Müssle, Sandra Mußler, Sophie Nagy, Annette Neubert, Cornelia Patrzek-Raabe, Christine Schwartz, Holger Skor, Sarah Speda, Hanna Stortz, Ulrike Weißenborn und David Weller.

Fachschaftsbeauftragte:

Jörg Hammer joerg.hammer@pmhg.de

Wettbewerbe:

Vorlesewettbewerb für die Unterstufe

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.

Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen.

Bücher gibt es für jeden Geschmack und zu allen Themen. Ob Spannung, Unterhaltung, Wissen: Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten. Der Vorlesewettbewerb bietet die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und jede Menge neue Bücher zu entdecken.

Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur für die Oberstufe

Der Wettbewerb will Schülerinnen und Schüler anregen, sich mit ihrer Muttersprache intensiver zu beschäftigen, z.B. in der Auseinandersetzung mit Werken der deutschen Literatur, mit der Geschichte und den Erscheinungsformen der heutigen Sprache oder durch die sprachliche Gestaltung eigener Wahrnehmungen, Beobachtungen und Fantasien.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Jg. 10-12) an badenwürttembergischen Schulen. Die Aufgabe besteht darin, eine Hausarbeit anzufertigen. Sieben Themen stehen zur Auswahl. Die Beiträge werden nach ihrer inhaltlichen und gestalterischen Qualität bewertet, insbesondere nach Ideenreichtum und Genauigkeit der Beobachtung, Differenziertheit der Themenerschließung und der Reflexion, Angemessenheit und Originalität der Darstellungsform sowie nach Sprache und Stil.

Literatur- und Lese-Fest "Frederick Tag"

Am Frederick Tag beteiligen sich Schulen, Bibliotheken, Kindergärten, Eltern, etc. kurzum: landesweit alle Einrichtungen, denen Leseförderung ein besonderes Anliegen ist. Das Programm ist bunt und vielfältig, große und kleine Besucher werden zum Lesen, Staunen und Zuhören verführt und alle nehmen eines mit nach Hause: "Lesen macht Spaß".

Literarischer Vortragewettbewerb "Poetry Slam"

Ein Poetry-Slam ist ein literarischer Wettbewerb, bei dem selbstverfasste Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Die Darbietung wird häufig durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt. Mehr Infos hier

Lesezeit LE

Im Rahmen der "Lesezeit LE", welche vom Kulturamt und der Stadtbücherei initiiert wurde, organisiert das PMHG Lesungen mit prominenten Vertreter der Stadt. So gibt auch mal das Stadtoberhaupt ein Liebesgedicht oder eine Ballade zum Besten. Stadträte der verschiedenen Fraktionen oder andere prominente Vertreter geben sich gerne ein Stelldichein.

Projekte:

Kohlhaas-Hörspiel der Oberstufe (Heinrich von Kleist)

Zur Vorbereitung auf die Behandlung von Kleists "Michael Kohlhaas" zeichneten die Schüler des Deutschkurses ein von Günther Kunert verfasstes Hörspiel über den Tod von Heinrich von Kleist auf.
Das Stück "Ein anderer K." erschien 1977 im Sammelband "Ein anderer K." und wurde von Günther Kunert in der DDR geschrieben und veröffentlicht. (lesen Sie mehr .......)

Bücher im Fach Deutsch:

Klasse 5:

P.A.U.L. D.5 (BW-Ausgabe)

Klasse 6:

P.A.U.L. D.6 (BW-Ausgabe)

Klasse 7:

P.A.U.L. D.7 (BW-Ausgabe)

Klasse 8:

Deutschbuch 8 (BW-Ausgabe)

Klasse 9:

Deutschbuch 9 (läuft nach Schuljahr 19/20 aus)

Klasse 10:

Deutsch.Werk 6

JS I/II

Deutsch.Ideen Kursstufe